Häufig besuchte Seiten:

Deutscher Verbraucher­schutzverein e.V.

Pressemitteilung

Potsdam, den 25.03.2021


Vorstandsmitglieder des Deutschen Verbraucher­schutz­vereins e.V. hielten verbraucherrechtlichen Vortrag für Schüler und Eltern im Rahmen der Wissenschaftswoche des "Fläming-Gymnasiums" Bad Belzig.

Vorstandsmitglieder des Deutschen Verbraucherschutzvereins e.V. hielten auf Einladung des "Fläming-Gymnasiums" Bad Belzig im Rahmen der dort jährlich stattfindenden Wissenschaftswoche bereits am 18.03.2021 einen Vortrag zum Thema “Widerrufsrechte im Internet”.

Die diesjährig nur virtuell stattfindende Wissenschaftswoche richtete sich an (interessierte) Schüler (11. Klasse und älter) und Eltern und sollte der Orientierung der jungen Menschen auch außerhalb der Schule dienen. Der Deutsche Verbraucherschutzverein e.V., der nach seinen Satzungszwecken unter anderem Verbraucheraufklärung zur Stärkung der Verbraucherrechte betreibt, nahm die Einladung der Schule gern zum Anlass, die Teilnehmenden zu den Möglichkeiten der Rückabwicklung von Verbraucherverträgen im Internet zu informieren.

Der ca. einstündige Vortrag, den der Vereinsvorsitzende, , und der Stellvertreter, , gemeinsam hielten, beinhaltete eine adressatengerechten Aufbereitung des Themas. Den Teilnehmenden wurden durch Power-Point-Präsentation die Grundsätze (analoger) Vertragsabschlüsse und die Besonderheiten von Vertragsabschlüssen im Internet erläutert erläutert. Sodann wurde anhand kleinerer Fallgestaltungen und Beispielen aus dem Alltag lebensnah dargestellt, unter welchen Voraussetzungen virtuell geschlossene Verträge widerrufen werden können und welche Rechtsfolgen ein solcher Widerruf auslöst. Im Anschluss erhielten die Teilnehmenden Gelegenheit, Fragen zu stellen. Von dieser Möglichkeit machten sowohl Schüler, Lehrer als auch Eltern  regen Gebrauch.

Die gesamte Veranstaltung war aus Sicht der Schulleitung, die sich im Nachgang ausdrücklich bei den Vortragenden bedankt hat,  und auch für den Deutschen Verbraucherschutzverein e.V. ein Erfolg. Dies wurde von der Schulleitung u.a. mit der im Vergleich zu weiteren Angeboten im Rahmen der Wissenschaftswoche überdurchschnittlichen Teilnehmerzahl und auch dem aktiven Mitwirken der Teilnehmenden begründet.

Für die Vortragenden des Deutschen Verbraucherschutzvereins e.V. hat sich bei der Veranstaltung wiederholt gezeigt, dass vielen Verbraucher/inne/n – Schülern wie auch Eltern – die ihnen zustehenden Rechte oftmals unbekannt bzw. nicht ausreichend bekannt sind. Der Verein sieht es als seine Aufgabe an, hier weiterhin intensive Aufklärungsarbeit zu leisten. Der Vereinsvorstand wird in einer seiner nächsten Sitzungen darüber beraten, wie die für diese Veranstaltung gefertigte Präsentation auch künftig genutzen werden kann und steht im Austausch mit weiteren Schulen, um zukünftig auch dort entsprechende Aufklärungsarbeit bereits bei jungen Verbraucher/inne/n zu leisten.

Deutscher Verbraucher­schutzverein e.V.
- Geschäftsstelle -
Zum Jagenstein 3
14478 Potsdam

Telefon: 0331 / 7453003
Telefax: 0331 / 6200799
E-Mail: info@deutscher-Verbraucher­schutzverein.de

nach oben